Uni von unten – Holm bleibt!

Nach seiner Entlassung als Staatssekretär, wurde Andrej Holm nun auch an der Humboldt Universität gekündigt.

Der Staat macht einmal mehr deutlich, wen er repräsentiert und wen nicht: In diesem Fall die Immobilienlobby und nicht die zahlreichen Wohnungslosen und Verdrängten dieser Stadt. Eigentlich keine Überraschung, dass ein Saatssekretär, der den Hausbesetzer*innen näher steht als privaten Investor*innen, für die SPD nicht tragbar ist. Die Chance ein starkes Zeichen zu setzten was wir davon halten, sollte man sich dennoch nicht entgehen lassen!

Darum riefen wir am 16.01. zur Kundgebung vor unserem „geliebten“ Grimm-Zentrum auf. Zusammen mit Studis der SOWI-Fachschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Parallel wird der Akademische Senat der HU über den Verbleib von Andrej Holm als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der SoWi-Fakultät diskutieren.
Wir kennen Andrej Holm aus persönlicher Erfahrung als vertrauensvollen Dozenten, verlässlichen Referenten und inspirierenden Mitstreiter. Daher: #holmbleibt!

Am 17.01. haben 100 Studierende sich Zutritt zur Sitzung des Akademischen Senats der Humboldt-Universität zu Berlin verschafft, der heute über die Zukunft von Andrej Holm an der Fakultät für Sozialwissenschaften beriet.
Polizist*innen wollten die friedlichen Studierenden mit Gewalt am Betreten der AS-Sitzung hindern, ohne jedoch das Hausrecht innezuhaben. Die solidarischen Studis ließen sich davon nicht einschüchtern und fordern im Akademischen Senat: #holmbleibt!

Auf die Entlassung Holms hin, haben Studis in Solidarität mit Andrej Holm das Sozialwissenschaftliche Institut der HU besetzt. Es finden große Plenen statt, die Nudelsoße brodelt und Workshops werden geplant. Auch gibt es Kino, Essen und Getränke. Viele bleiben über Nacht.

Die ISW- Besetzung hat seine erste eigenständige Videoproduktion.
Das kann sich sehen lassen! Ebenfalls empfehlenswert: Die Facebook Seite „Holm bleibt„.

Kommt vorbei, seid Teil! Universitätsstraße 3b, 10117 Berlin.

la:iz

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.