Über uns

la:iz ist eine Gruppe von Student*innen der FU, die nicht nur die Ansicht teilen, dass an der Uni einiges schief läuft, sondern auch die Idee, dass wir das nur gemeinsam verändern können. Der Namen leite sich ab aus dem spanischen „la izquierda“ und bedeutet „die Linke“.

Wachsender Leistungsdruck, sinkende staatliche Ausgaben für Bildung und Forschung, privatwirschaftlicher Einfluss auf Bildungsinhalte, prekäre Arbeitszustände für Dozent*innen und andere Uni-Mitarbeiter*innen, Mechanismen die weniger privilegierte Gruppen ausschließen sowie mangelnde Mitbestimmung sind nur einige der Missstände, die wir gemeinsam angehen wollen.

Denn gleichzeitig möchten wir auch die Kritik am Gesamtsystem nicht außer Acht lassen. Wir streben eine andere Gesellschaft an: Eine solidarische und selbstbestimmte Gesellschaft, frei von Diskriminierung und Unterdrückung. Als Student*Innen wollen wir unsere Gesellschaftskritik auch an die FU tragen. Wie wirkt sich der Neoliberalismus auf das Bildungssystem aus? Wo wird an der Uni rassistisches, sexistisches und elitäres Denken und Handeln (re)produziert? Warum betreibt unsere Universität Forschung für Militär und Großkonzerne? Wie können wir Entpolitisierung entgegen wirken und uns Freiräume in der Uni erkämpfen?

Mit kreativen Protestaktionen, informativen Veranstaltungen und der Mitorganisation der Kritischen Orientierungswoche (Korfu) wollen wir nicht nur auf die Missstände an Berliner Unis und im deutschen (Bildungs-)System aufmerksam machen, sondern auch Themen wie unbezahlbare Mieten und Prekarisierung an der Uni benennen.

Probleme über Probleme. Lösungen finden wir nur zusammen, deshalb können bei uns auch alle mitmachen. Mit oder ohne Vorwissen, jahrelang in der Fachschaft aktiv oder gerade angekommen in Dahlem – egal. Neugierig? Auf der Suche nach anderen Perspektiven? Lust auf Veränderung? Dann komm vorbei!

Offen, FU-weit, links – la:iz

Mail: laiz@riseup.net
la:iz bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.